Kärnten Erstaufführung

von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

DER VORNAME

13.12. bis 13.01.2018

Der ausschweifende Gesellschaftsabend

Ein gemütlicher Abend mit Freunden und Familie soll es werden, in der stilvoll eingerichteten Wohnung des Literaturprofessors Pierre und seiner Ehefrau Elisabeth. Eingeladen sind Vincent, Pierres Jugendfreund und Elisabeths Bruder, dessen schwangere Frau Anna und der Posaunist Claude, mit dem Elisabeth seit ihren Kindertagen befreundet ist. Doch da enthüllt Vincent den geplanten Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes: Adolphe. Die anschließende Debatte um die Frage, ob man sein Kind nach Hitler benennen darf, ist nur eines der hitzigen Gesprächsthemen dieses Abends. Das erfolgreich verfilmte Theaterstück „Der Vorname“ ist eine Komödie in bester französischer Tradition, eine Sitzkissenschlacht der überwunden geglaubten Beschränkungen und Beschränktheiten.

SchauspielerInnen und Team

Martin Dueller

Regie

Sonja Romei

Schauspiel

Isabella Weger

Schauspiel

Daniel Doujenis

Schauspiel

Alexander Mitterer

Schauspiel

Kai Möller

Schauspiel

Ach so, nein, nicht wie Hitler, also nicht genauso! Denn wie du sehr gut weißt, schreibt sich Hitlers Adolf mit einem F, während mein französischer Adolphe sich mit p-h-e schreibt.

neuebuehnevillach
Theatereingang: Rathausplatz 1
Büro: Hauptplatz 10
A-9500 Villach

Tel.: +434242287164
Mobil: +436644644297

Email: office@neuebuehnevillach.at

Download Journal